Eine Zeit, die neues Denken und neues Handeln von uns verlangt.

Es sind für uns alle herausfordernde Zeiten, in denen das Gewohnte und die liebgewonnene Routine keine Berechtigung mehr haben. Das spüren wir als Familienbetrieb zum Saisonstart in besonderem Maße – unsere Mitarbeiter im Hofladen und auf den Wochenmärkten genauso wie unsere Erntehelfer und unser Team im Büro. In unserem Blog möchten wir Ihnen einen Einblick über unsere tägliche Arbeit geben, Maßnahmen erklären und neue Ideen vorstellen.

08.04.: Neuer Standplatz auf dem Lüneburger Wochenmarkt.

Ab sofort finden Sie uns auf dem Lüneburger Wochenmarkt dauerhaft an einen neuen Standort: links neben dem Rathaus, an der Ecke vor der Tourist-Information, bietet sich noch mehr Platz, um den Sicherheitsabstand beim Einkauf besser einhalten zu können. Hier freut sich unser Marktteam jetzt und in Zukunft darauf, Sie mit unseren natürlich frischen Produkten verwöhnen zu können.

06.04.: Not macht erfinderisch.

Bestellt waren die Masken schon seit langem – und zwar in großen Mengen. Geliefert wurden hingegen viel zu wenig, um all unsere Mitarbeiter im Hofladen, an den Verkaufsständen, auf dem Feld und in der Halle damit ausstatten zu können. Was tun? Die Lösung lag so nah, denn Erdbeervlies ist das perfekte Material, um daraus einen Mundschutz selbst anzufertigen. Mit ein paar Handgriffen wurden so innerhalb weniger Stunden mehrere hundert Masken gefertigt, die in sterilen Paketen zu je 100 Stück verpackt und nach dem Gebrauch entsorgt werden. Eine kreative und gleichermaßen pragmatische Lösung, mit der wir auch diese Herausforderung schnell gelöst haben. Das Anleitungsvideo dazu sehen Sie hier

 

04.04.: So steht dem Genuss zu Ostern nichts mehr im Weg.

Gerade jetzt, wo Einschränkungen zu immer mehr Verzicht führen, wollen wir Ihnen den Einkauf und die Abholung so einfach wie möglich machen.
Ob Spargel, Kartoffeln, Schinken, Sauce Hollandaise, Wein u.v.m. – bestellen Sie alles, was Sie für Ihr Spargelmenue benötigen, bei uns einfach telefonisch 05850/1331. Dafür haben wir einen extraTelefondienst eingerichtet. Mit Ihrer individuellen Abhol-Nummer können Sie dann Ihren fertig gepackten Karton an einem unserer Marktstände vor dem Hofladen abholen.Die Bezahlung erfolgt ab Ostern mit einem schnurlosen EC-Gerät. Wir sind von 08.00 bis 18.00 Uhr für Sie da und freuen uns, dass Sie durch dieses Angebot auf den Genuss an den Ostertage nicht verzichten müssen.

25.03.: Wo ein Wille, ist auch ein Weg.

Wenige Stunden, bevor die Regierung das Verbot zur Einreise von Erntehelfern erlässt, gelingt es uns, noch einmal 20 Rumänen einfliegen zu lassen. Wieder chartern wir einen Bus und holen die Mitarbeiter direkt am Flughafen in Hannover ab. Damit ist es uns gelungen, das Team weiter aufzustocken und die Ernte wie geplant durchzuführen. Ihrem Spargelgenuss zu Ostern steht nun also nichts mehr im Weg. Gerade jetzt, wo Einschränkungen zu immer mehr Verzicht führen, wollen wir Ihnen den Einkauf und die Abholung so einfach wie möglich machen.

23.03.: Beste Qualität setzt jetzt höchste Sicherheit voraus.

Überall dort, wo unsere Mitarbeiter mit Ihnen, unseren Kunden, in Kontakt treten, gelten nun neue Regeln. Das betrifft ganz besonders unseren Hofladen. Neben den üblichen Abstandsregeln und Zugangsbeschränkungen, werden hier beim Schichtwechsel der Tresen, die Kasse sowie alle Gegenstände, die unsere Mitarbeiter im Verkauf verwenden, desinfiziert. Diese Vorsichtsmaßnahme, die Ihrer Sicherheit und die unserer Mitarbeiter gilt, erfordert Zeit. Deshalb sind der Hofladen und das Café täglich in der Zeit von 12.50 – 13.10 Uhr geschlossen. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

21.03.: "Bun Venit!" Dagmar Strampe begrüßt rumänische Erntehelfer am Flughafen

Es hat sich gelohnt. Alle Anstrengungen um die Organisation zur Einreise der rumänischen Erntehelfer hatten Erfolg. Die Papiere der Bundespolizei vor Ort zugesandt und Rücksprache mit dem Gesundheitsamt zur Risikominimierung gehalten. Ein Flugzeug und Busse wurden gechartert. Hier ein besonderer Dank an "Anker-Reisen"!. Am 21.03. machen wir uns zusammen mit einem Dolmetscher auf den Weg nach Hannover, um dort 30 Erntehelfer abzuholen. Trotz der sich täglich ändernden behördlichen Vorgaben, landet die Maschine wie geplant, die Mitarbeiter werden in Empfang genommen und nach der Busfahrt auf unserem Hof mit Essen und Getränken versorgt. Bevor es am nächsten Tag aufs Feld geht, erhält jeder Erntehelfer noch eine Hygieneschulung.

19.03.: Start in die Spargelsaison. Aber wer sticht das königliche Gemüse?

Schließung der Grenzen und die Angst vor Ansteckung – das sind die Gründe, weshalb uns auf unseren Feldern rund 60 Erntehelfer fehlen werden. Damit unsere Kunden aber gerade jetzt auf den Genuss ihres Lieblingsgemüses nicht verzichten müssen, sind außergewöhnliche Ideen und Maßnahmen notwendig. Mit Hochdruck haben wir geprüft, ob und wie wir unsere rumänischen Erntehelfer per Flugzeug nach Deutschland holen können, haben alle erforderlichen Papiere und Genehmigungen eingeholt und einen Busshuttle von Hannover nach Neetze organisiert. Wenn alles so klappt, wie geplant, haben wir auch hier eine schnelle und praktikable Lösung gefunden. Lesen Sie hierzu auch den Artikel der Landeszeitung "Spargelernte in Gefahr".

16.03.: Einkaufen unter freiem Himmel: Darauf sollten Sie nicht verzichten.

Neben unseren Wochenmärkten und Verkaufsständen bedienen wir Sie nun auch direkt vor unserem Hofladen. Bei Sonnenschein und frischer Luft können Sie hier sicher und entspannt frischen Spargel und regionales Gemüse einkaufen. Die Öffnungszeiten aller Märkte und Verkaufsstände finden Sie in der Übersicht unserer Website.

Wir sind ein "Kulinarischer Bauernhof"

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat uns das Zeichen verliehen und wir bieten unseren Gästen dadurch noch mehr Transparenz und ein gutes Gefühl.

Unser Hofladen, das Hofcafé und der landwirtschaftliche Betrieb arbeiten Hand in Hand. Das heißt, im Hofladen verkaufen wir Spargel und Beeren aus eigener Produktion und unser Kuchen ist hausgemacht und wird täglich frisch gebacken. Produkte, die wir in unserem Hofladen anbieten stammen von Produzenten und Landwirten aus der Region. 

Kommen Sie vorbei und genießen Sie ein Stück Kuchen mit einer frischen Tasse Kaffee "to go" – in diesen Zeiten leider alles NUR zum Mitnehmen. Wir bieten übrigens auch vegane Kuchenspezialitäten an - natürlich selbstgemacht.

 

Der NDR auf unserem Hof

Tim Berendonk vom Wissensmagazin „plietsch“ hat uns im Mai 2017 einen Tag lang begleitet: von der Spargelernte über die Sortierung bis zu den tollen Rezepte, die wir dann zusammen gekocht haben - vom Feld auf den Teller.
Die Rezepte dazu finden Sie hier.